Please wait while JT SlideShow is loading images...
Region Odenwald

 

Bürozeiten der IGO-Geschäftsstelle:

Di  9.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Mi  9.00 Uhr bis 15.00 Uhr

Do 9.00 Uhr bis 15.00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

 

Interessengemeinschaft Odenwald
Marktplatz 1
64711 Erbach

Tel.: 06062-943384
Fax.: 06062-943388
E-Mail: igo@oreg.de

 

Wünschen Sie touristische Informationen über die Region Odenwald? Klicken Sie auf das Logo und Sie gelangen auf die Internetseiten www.odenwald.de

 

Hier erhalten Sie Informationen zur flächendeckenden Breitbandversorgung im Odenwaldkreis.

Projektentscheidungen im Förderausschuss

Geplante Projektbewertungen bzw. -empfehlungen durch den IGO-Förderausschuss:

argaiv1320

Sitzung am 29. Juni 2017

Projektempfehlungen 2.Call 2017:

  1. „Modellbahnwelt Fürth“
  2. „Kooperatives Online Marketing“

Projektbewertungen 1.Call:

Der IGO- Förderausschuss hat in seiner Sitzung am 29.Juni 2017 eine Förderung der folgenden Projekte aus dem regionalen LEADER-Budget befürwortet:

  • „DLRG Boots-und Fahrzeughalle mit Materiallager“
    Bewertung: 33,5 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Nach der Unterbringung der Motorrettungsboote in dem neuen Fahrzeugunterstand ist es auch möglich im Winterhalbjahr im Einsatzfall auf die Motorrettungsboote zurückzugreifen. Aktuell sind diese durch private Unterstellmöglichkeiten im Winterhalbjahr nicht erreichbar. Die Errichtung eines Unterstandes für Einsatzfahrzeuge und Motorrettungsboote mit Materiallager zur Aufrechterhaltung und zum Ausbau der Aktivitäten ist eine wesentliche Infrastrukturmaßnahme für das weitere Wirken der DLRG Odenwald und dem Erhalt der Motivation und des Engagements der Ehrenamtler.
  • „Gasthaus zur Gerste“
    Bewertung: 39,6
    Kurzbeschreibung:
    Geplant ist die Kultgaststätte „zur Gerste“ mit einem neuen Konzept und Inhaber wieder in Betrieb zu nehmen und zu einem Anlaufpunkt für Gäste aus nah und fern zu machen. Durch eine Neugestaltung des Innen-und Außenbereichs des denkmalgeschützten Gebäudes soll gleichzeitig die Attraktivität gesteigert werden und an einem touristischen Knotenpunkt eine gastronomische Lücke füllen.
  • „Spielgolf Wahlen“
    Bewertung: 35,1
    Kurzbeschreibung:
    Erweiterung des Freizeitangebots für Groß und Klein im Überwald durch den Bau einer Spielgolfanlage in Wahlen. Zwar hat sich Spielgolf in den vergangenen Jahren in Deutschland aus einer Nische heraus zu einem beliebten Ausflugsevent entwickelt, doch im Odenwald findet sich bislang keine entsprechende Anlage.

Sitzung am 2.Mai 2017

Projektempfehlungen 1.Call 2017:

  1. „DLRG Boots-und Fahrzeughalle mit Materiallager“
  2. „Gasthaus zur Gerste“
  3. „Gesundheitsversorgungszentrum Oberzent-Aufbau“
  4. „Glücksorte Siedelsbrunn“
  5. „Wiesenhotel Beerfelden“
  6. „Spielgolf Wahlen“

Projektbewertungen:

Keine

Sitzung am 16. November 2016 (Tranche 16-4)

Projektbewertungen:

  1. 1. "Balancier-Parcours im Kurpark Bad König"

Projektempfehlung:

  1. 1. "Bürgerbus Bad König"

Sitzung am 13. Juli 2016 (Tranche 16-3)

Projektbewertungen:

  1. „Güterhalle Höchst“
  2. „Neugestaltung der Sanitäranlage in der ‚Mümlingstube‘ in Erbach“

Projektempfehlungen:

  1. „Brennholzverarbeitung und -handel in Höchst“
  2. „Bürgerbus Bad König“
  3. „Info-Punkt.Burg – Bau eines Info-Gebäudes auf dem Außengelände der Burg Lindenfels
  4. „Errichtung eines Baumhaushotels mit 5 Appartements“
  5. „Geschichte erleben – Bad König entdecken“
  6. „Gestaltung Ortseingang Nord Bad König“

Der IGO-Förderausschuss hat bereits für folgende Projekte eine Förderung aus dem regionalen LEADER-Budget befürwortet:

Sitzung am 16. November 2016 (Tranche 16-4)

  • Projekt Balancierparcour im Kurpark (Stadt Bad König)
    Bewertung: 34 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Das Projekt trägt durch das Engagement des Bürger/innen-getragenen Fördervereins probadkönig und seine touristische Bedeutung im Kurpark Bad König in besonders vielseitiger Art und Weise zur Erreichung der im REKO festgeschriebenen Entwicklungs- und Handlungsziele für die Odenwald Region bei. Der hessische Fernradweg R4 erhält bei Bad König durch das Projekt eine weitere Attraktion, die insbesondere Familien zum Verweilen einlädt. Neben dem sehr gut angenommenen Wasserspielplatz, der bereits 2010 mit LEADER-Mitteln gefördert wurde, trägt auch er zu einer Aufwertung des, für die Regionalentwicklung sehr wichtigen Thermenstandortes Bad König bei.

Sitzung am 13.07.2016 (Tranche 16-3)

  • Projekt Güterhalle Höchst (Gemeinde Höchst)
    Bewertung: 38 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Die Güterhalle Höchst ist direkt am Bahnhof Höchst gelegen und soll durch die Umgestaltung zu einem sozialen und kulturellen Treffpunkt für die Stadt und ihre Region werden. Ein Kiosk und eine Veranstaltungshalle sollen entstehen. Der historische Orginalzustand der Güterhalle soll bei der Sanierung möglichst erhalten bleiben. DIe Erwerbergemeinschaft Güterhalle GbR möchte einen Raum für das schaffen, was eines ungewöhnlichen Raumes bedarf und in dem neue Ideen und Konzepte in der Region ausprobiert werden können.
  • Projekt Neugestaltung der Sanitäranlagen im Odenwald-Gasthaus Mümlingstube
    Bewertung: 34 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Seit 1975 existiert die "Mümlingstube" in Erbach und ist seither ein beliebtes Gasthaus der Region. Im Sinne der Odenwald-Gasthaus-Philosophie wird innerhalb des Projekts im Kellerbereich des Gasthauses ein Sanitärbereich mit neuesten und modernsten Standards eingerichtet. Neben prozessgesteuerten Urinalen werden u.a. familienfreundliche, fest eingebaute Wickeltische sowohl im Herren- als auch im Damenbereich installiert. Dadurch wird die Attraktivität der Mümlingstube gesteiert, welche am touristischen Knotenpunkt von Rad- und Wanderwegen im Erbacher Zentrum liegt.

Sitzung am 18.05.2016 (Tranche 16-2)

  • Projekt Skate- und BMX-Anlage am Jugendzentrum Lautertalhalle (Stadt Lautertal)
    Bewertung: 38 Punkt
    Kurzbeschreibung:
    Mit dem Projekt "Skate- und BMX-Anlage am Jugendzentrum Lautertalhalle" plant der Jugendrat der Gemeinde als Initiator des Projektes in Kooperation mit der Jugendpflege und den Nutzern eine zeitgemäße Skate- und BMX-Anlage neben dem Jugendtentrum. Die Anlage bietet für die Jugendlichen der Lautertaler Ortsteile Lindenfels, Modautal und Bensheim sowie für die Nachbarkommunen eine sinnvolle und attraktive Freizeitbeschäftigung. Das neue Angebot an Elementen sieht diverse Sportgeräte in Holz-Stahl-Bauweise vor.
  • Projekt Neubau Berberaffengehege im Bergtierpark Fürth (Gemeinde Fürth) - Änderungsantrag
  • Bewertung: 37 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Es handelt sich um einen Änderungsantrag für das Projekt aus der Sitzung vom 19.11.2015, da sich durch eine Neuanordnung der Tierparkgehege die Kosten des Projekts erhöhen.

Sitzung am 09.03.2016 (Tranche 16-1)

  • Projekt Energieweg mit Generationenbewegungspark Erbach (Stadt Erbach)
    Bewertung: 42 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Unter dem Titel „Energieweg mit Generationenbewegungspark Erbach“ wird der Verbindungsweg zwischen Erbach und Michelstadt entlang der Mümling als innerstädtisches naturnahes Erholungsgebiet aufgewertet. Dazu gehören drei Projektbausteine die den Erholungssuchenden die Themen Energie, Umwelt und Natur näher bringen sollen.
  1. Energieweg - Infotafeln und interaktive Elemente für Erwachsene und Kinder
  2. Wassererlebnisplatz - Stufenförmiger Auf- und Abstieg zur Mümling mit Überquerungsmöglichkeit bei Niedrigwasser, Installation eines Wasserrades an der Einmündung des Silberbachs
  3. Generationenbewegungspark - Bewegungsangebote für alle Altersgruppen an verschiedenen Geräten
  • Projekt Barrierefreier Badumbau in einer Ferienwohnung in Bad König (privat) - Projekt wurde zurück gezogen
    Bewertung: 35 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Durch den barrierefreien Umbau des Bades in einer Ferienwohnung wird das Angebot für mobilitätseingeschränkte Gäste in Bad König und im Odenwald verbessert sowie die Auslastung der Ferienwohnung gesteigert. Nach Abschluss der Maßnahme soll eine Zertifizierung der Ferienwohnung nach dem bundesweiten Prüfsystem zur Barrierefreiheit („Reisen für alle“) möglich sein.

Sitzung am 19.11.2015 (Tranche 15-3)

  • Projekt Neubau Berberaffengehege im Bergtierpark Fürth (Gemeinde Fürth)
    Bewertung: 43 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Im Bergtierpark soll an einem geeigneten Standort ein neues Gehege mit Technikgebäude für Berberaffengeschaffen werden. Damit soll eine artgerechte Tierhaltung gewährleistet und die Entwicklung des Bergtierparksauf der Basis einer fachlichen Konzeption vorangebracht werden. Ziel ist es, die Attraktivität des Bergtierparks zu steigern und einen Beitrag zum Ausbau der touristischen Infrastruktur insbesondere für den Familienurlaub in der Region zu leisten.
  • Projekt Streetworkout-Park (Gemeinde Rimbach)
    Bewertung: 38 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Damit Jugendliche und junge Erwachsene den Trendsport Calisthenics/ Streetworkout ausüben können, soll auf einer geeigneten Fläche am Sportzentrum in Rimbach ein Streetworkout-Park errichtet werden. Dieser besteht aus verschiedenen Trainingsgeräten sowie einem Fallschutzbelag.
    Eine Gruppe Jugendlicher aus Rimbach hat ihr Projekt selbst initiiert, aus eigenem Antrieb weiterentwickelt und sich mit Unterstützung des Demografierates der Gemeinde aktiv für die Realisierung eingesetzt. Der geplante Streetworkout-Park ist der erste seiner Art in der Region Odenwald.
  • Projekt Radlerinfostation und Grillanlage im Kommunukationspark Wahlen (Gemeinde Grasellenbach)
    Bewertung: 36 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Zum Projekt gehören eine Radlerinfostation mit barrierefreier Toilettenanlage sowie ein Grillplatz. Diese sollen im innerörtlichen Bereich zusammen mit verschiedenen weiteren Angeboten einen generationsübergreifenden Treffpunkt bilden, den „Kommunikationspark Wahlen“, der barrierefrei gestaltet wird und zur Stärkung des Ortsinnenbereiches beiträgt.

Sitzung am 15.09.2015 (Tranche 15-2)

  • Projekt "Erweiterung Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg" (OJC e.V.)
    Bewertung: 42 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Mit dem Ausbau des Saales im Obergeschoß des Krummen Baus wird ein neuer Aktions‐ und Funktionsraum im Erfahrungsfeld entstehen, der es ermöglicht, die pädagogischen Angebote wetterunabhängig zu erweitern und Gruppen sowie Einzelgäste parallel empfangen zu können. Zum Projekt gehören der Innenausbau sowie die Ausstattung des Aktionsraumes mit einer Teeküche mit Infotheke, Garderobe, zwei Toiletten, Stühlen und Tischen sowie Beleuchtung. Der Saal ermöglicht eine multifunktionale Nutzung für handlungsorientierte Aktionen und Reflexionen im Rahmen der Programme sowie Ausstellungen, Konzerte, Veranstaltungen, Lehrerfortbildungen, Seminare und Vorträge. Ziel ist es, die Angebote im Erfahrungsfeld Schloss Reichenberg quantitativ und qualitativ zu verbessern. Ab 2018 strebt der Träger jährlich 10.000 Besucher auf Schloss Reichenberg an.
  • Projekt  Sprachförderprojekt "Ich bin top" (Odenwaldkreis)
    Bewertung: 38 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Das theaterpädagogische Sprachförderprojekt richtet sich an Grundschulkinder mit Sprachdefiziten aus Breuberg, insbesondere an Kinder mit Migrationshintergrund. Neben der eigentlichen Projektarbeit mit den Kindern, wird großer Wert auf den Kontakt und Einbezug der Eltern gelegt. Darüber hinaus soll ein Netzwerk entstehen, in dem die wichtigen Akteure projektbezogen zusammenarbeiten. Für alle mitwirkenden Fachkräfte wird eine gesonderte Qualifizierung angeboten. Die Projektumsetzung wird durch geeignete Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit begleitet und abschließend dokumentiert. Mittelfristiges Ziel ist es, die Schulnoten der teilnehmenden Kinder zu verbessern und langfristig die Zahl der Schüler ohne Hauptschulabschluss zu senken.

Sitzung am 17.06.2015 (Tranche 15-1)

  • Projekt "Tour der Ausbildung" (OREG)
    Bewertung: 36 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    In Anlehnung an das Projekt „Nacht der Ausbildung“ in Darmstadt soll im Odenwaldkreis eine jährlich stattfindende „Tour der Ausbildung“ organisiert werden. Das Vorhaben startet als Pilotprojekt mit Unternehmen, die überwiegend in technischen  Berufen ausbilden. In den Folgejahren sollen gezielt die vom Fachkräftemangel am stärksten betroffenen Branchen wie z.B. Gesundheit/Pflege und Gastronomie einbezogen werden. Durch einen für die Besucher kostenlosen Busshuttle können an diesemAktionstag mehrere Unternehmen besucht werden. Die Schüler/innen sowie deren Eltern und Lehrer sollen damit die regionalen Unternehmen und ihr Ausbildungsangebot besser kennenlernen. Das Projekt wird die Berufsorientierung der Schüler/innen verbessern und einen wesentlichen Beitrag dafür leisten, dass Unternehmen geeignete Auszubildende finden.

Sitzung am 28.04.2015 (Tranche 15-0)

  • Projekt "Regionalmanagement Odenwald 2015 bis 2020 - Laufende Kosten" (IGO e.V.)
    Bewertung: 62 Punkte
    Kurzbeschreibung:
    Unterhaltung eines Regionalmanagements zur Umsetzung des Regionalen Entwicklungskonzeptes Odenwald (REKO) nach den Vorgaben des europäischen LEADER-Programms.

Zu den Aufgaben des Regionalmanagements gehören u.a.:

  • Steuerung des REK-Umsetzungsprozesses
  • Öffentlichkeitsarbeit/Binnenmarketing zu den Inhalten des REKO
  • Vorbereitung des Projektauswahlprozesses im LEADER-Entscheidungsgremium
  • Projektberatung undProjektentwicklung
  • Evaluierung und bedarfsorientierte Anpassung des REKO
  • Umsetzung von Eigenprojekten der LAG
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 06. Juli 2017 um 07:43 Uhr